Die älteste Eismaschine

Cool – das Eis-wissen unserer Ur-ahnen

Schon vor 1.500 Jahren kannte man im Orient eine besondere Technik, Speisen zu kühlen, ohne sie direkt mit Eis zu vermengen. Man hatte entdeckt, dass zerstoßenes Eis, das man mit Salz vermengte, die Umgebungstemperatur um 20 Grad Celsius herabsetzt. Zu uns gelangte dieses „coole“ Wissen erst viel später: Seefahrer brachten es aus dem Fernen Osten mit.

Tiefgekühlt: die Geschichte mit den riesigengrossen Eiswürfeln

In Zeiten, als es noch keinen Strom und somit auch keine Kühlschränke und Eiswürfel aus dem Gefrierfach gab, schlugen die Menschen im Winter Eisblöcke aus zugefrorenen Seen. Das Eis wurde mit einer schützenden Schicht aus Stroh abgedeckt, damit es nicht schon auf dem Rückweg schmolz und anschließend in tiefen, kühlen Kellern gelagert. So kühlten Gasthäuser zum Beispiel ihre Speisen und Getränke.

»Ich bin ein Multitalent: Ich kühle Luft schnell ab – und bringe Eis zum Schmelzen!«

Heiss auf Eis?

Speiseeis wird traditionell in einer Metallschüssel gefroren, die sich wiederum in einem Behälter mit einer Mischung aus zerstoßenem Eis und Salz, der sogenannten Kältemischung, befindet. Diese Mischung ist -10 Grad Celsius kalt und bewirkt, dass die Eismasse in der Metallschüssel gefriert und gleichzeitig gerührt werden kann.

Versuch 1:

SO WIRD SALZ ZUR EISMASCHINE

Für diesen Versuch brauchst du:
  • 1 Glas Wasser
  • 1 Rührstab
  • 1 Teelöffel
  • 1 Thermometer
  • Salz
  • Eis
So geht‘s:
  1. Fülle zerstoßene Eiswürfel in ein Glas und miss vorsichtig die Temperatur des Eises.
  2. Trage hier die Temperatur ein
  3. Gib nun Salz hinzu und miss erneut die Temperatur.
  4. Trage hier die Temperatur ein
Ein eiskalter Spass: die Eiswürfelkette

Streut man Salz auf Eis, dann schmilzt das Eis an dieser Stelle. Doch das Wasser kann sofort wieder zu Eis erstarren, wenn es ausreichend kalt ist.

Salz macht‘s kalt

Selbst heißes Wasser kann mit Salz schnell um ein paar Grad abgekühlt werden. Das liegt daran, dass Salz dem Wasser die Wärme entzieht. Teste es selbst:

PROBIER MAL!

Streue etwas Salz auf einen Eiswürfel; drücke auf diese Stelle einen zweiten Eiswürfel – und so fort. Nach und nach kannst du so eine Eiswürfelkette zusammenbauen.

Versuch 2:

Salz macht's kalt

Dafür brauchst du:
  • 1 Glas heißes Wasser
  • 1 Teelöffel
  • 1 Thermometer
  • Salz
So geht's:
  1. Fülle ein Glas mit heißem Wasser und miss die Temperatur des Wassers.
  2. Trage hier die Temperatur ein
  3. Gib jetzt Salz hinzu und rühre um. Beobachte das Thermometer. Steigt die Temperatur? Fällt sie?
  4. Trage hier die Temperatur ein