Heilen und Lindern mit Salz

Salz ist ein Baustein des Lebens

Es ist sehr wichtig für unsere Gesundheit. Das weiße Wunder sorgt dafür, dass die für unseren Körper lebenswichtige Flüssigkeit gebunden wird. So können alle Reaktionen und Stoffwechselprozesse optimal ablaufen.

Eine Quelle für deine Gesundheit

Eine ausreichende Versorgung mit Salz ist nicht nur lebenswichtig, sondern auch heilsam. Das wussten sogar schon unsere Vorfahren; sie nutzten vor allem die heilenden Kräfte eines Bades in salzhaltigen Quellen und im Meer.

Schon vor mehr als 2.000 Jahren berichtete der berühmte griechische Arzt und Wissenschaftler Hippokrates über die Heilwirkung von Meerwasser (heiß oder kalt).

Damals wie heute dient Meerwasser zur Linderung von Gelenkbeschwerden. Auch Hautkrankheiten bessern sich durch Salzwasser-Bäder.

»Brrrrrr. Wechselduschen sind was für Mutige. Gut, dass ich kein Warmduscher bin. «

Frühjahrsmüdigkeit in den Winterschlaf schicken: die besten Tricks

Morgens:

  • Wechselduschen. Stell dich zunächst unter richtig kaltes und gleich anschließend unter heißes Wasser, dann wieder kalt, dann wieder heiß. Das bringt den Kreislauf in Schwung.

Abends:

  • In warmem Salzwasser baden (ca. 10 bis 15 Gramm Kochsalz pro Liter Wasser).

Danach wirst du schlafen wie ein Murmeltier und am nächsten Morgen gut ausgeruht zur Schule kommen. Und vielleicht sogar vor dem Wecker aufwachen.

Hilf deiner Frühjahrsmüdigkeit auf die Sprünge

Kennt ihr das? Der kalte Winter ist vorbei, die Krokusse und Narzissen beginnen zu blühen und man selbst fühlt sich total müde und zerschlagen. Das nennt man Frühjahrsmüdigkeit.

Jetzt ist es besonders wichtig, sich gesund zu ernähren, damit der Körper die notwendigen Vitamine und Mineralstoffe bekommt. Dazu gehört eine ausreichende Salzzufuhr, denn das hält Kreislauf und Blutdruck stabil. Das ist die wichtigste Voraussetzung, damit wir uns fit und leistungsstark fühlen.

Wer heilt, hat Recht

Schon unsere Großmütter wussten: Auch bei Husten, Schnupfen und Heiserkeit ist Salz ein natürliches und wirksames Heilmittel. Schon damals saß man bei Erkältungen mit einem Handtuch über dem Kopf über einer großen Schüssel voll mit heißem Salzwasser und atmete die aufsteigenden Salzdämpfe ein.

Ich bin Dr. Natzel

»Husten, Schnupfen, Heiserkeit? Dagegen gibt es tolle Rezepte. Das einfachste und natürlichste: mit Salz den Viren und Bakterien Paroli bieten. Die können Salz auf den Tod nicht ausstehen – im besten Sinn des Wortes (siehe auch Thema 6).«

Das putzt die Nase

Lästigem Schnupfen bietet eine Nasendusche mit Salzwasser eine wirksame Gegenwehr. Das funktioniert auch als Vorbeugung ganz hervorragend. Damit man erst gar keinen Schnupfen bekommt.

So geht´s:

  • Eine Salzlösung vorbereiten (ca. 4 g Salz auf ½ l Wasser)
  • Den Kopf über das Waschbecken halten und zur Seite neigen
  • Salzwasser-Lösung mit Hilfe einer Nasendusche (gibt es in der Apotheke oder im Drogeriemarkt) in das „obere“ Nasenloch laufen lassen
  • Die Salzlösung läuft aus der anderen Nasenseite wieder heraus
  • Das macht man zuerst rechts, dann links

Das ist vielleicht anfangs ein komisches Gefühl, aber du gewöhnst dich garantiert so schnell daran, wie an das regelmäßige Zähneputzen morgens und abends.

Wirkt auch bei Halsschmerzen

Halsschmerzen oder heiser? Versuch einmal, mit Salzwasser zu gurgeln. Das ärgert die Erkältungsviren genauso kolossal wie die Salzwasser-Nasendusche, nimmt die Schmerzen und macht auch noch Spaß.